Geistiges Heilen

Quanten-, Theta- oder Matrixheilung, Reiki oder Prana?
Ganz gleich, welches Konzept oder welche Methode ein Heiler anwendet -  es ist immer das Göttliche, das wirkt. Gott offenbart sich dann entsprechend der angewandten Technik, in unterschiedlichen „Graden“ seiner Heilenergien. Somit entspricht der Grad der Heilung auch immer dem Bewusstsein des Heilers!

Während Stephans „Kundalini“ erwachte und durch sämtliche Nadis und Energiezentren seines Körpers bis zum Kronenchakra aufstieg, entwickelte er verschiedene spirituelle Fähigkeiten wie Aurasehen, Hellfühlen, Hellsichtigkeit, Trance auslösen und Heilkräfte. Für ihn war es eine spannende Zeit. Durch seine bloße Gegenwart geschahen wundervolle Spontanheilungen. Er verfiel jedes Mal in einen Zustand von grenzenloser Harmonie, absolutem Frieden und Glückseligkeit, der mit Worten weder beschrieben noch erfasst werden kann. Sein Meister erklärte ihm, dass diese Gaben in seinem Stadium der Verwirklichung vollkommen normal seien, und dass mit ihrem Umgang höchste Vorsicht geboten wäre, da es Jahre der Verinnerlichung und Reife im Geist brauche, um nicht vom spirituellen Weg abzukommen. So vergingen viele Jahre, begleitet von Genesungen und Wundern, bis ihm seine Lebensaufgabe - die Heilung - gewahr wurde.
Seitdem heilt er, in vollkommener Ichlosigkeit, willenlos, in absoluter Gedankenstille, Menschen aus aller Welt, die ihn um Hilfe ersuchen.

Denn, es ist niemals die irdische Manifestation, der Mensch, der heilt. Es ist nicht Stephan Kennel, der heilt ... es ist immer das Göttliche, das durch ihn wirkt und dessen Wille geschieht.
„Herr, Dein Wille geschehe!“ - Om namah Shivaya

Eine Zusammenarbeit mit Ärzten, Heilpraktikern und Psychologen ist erwünscht, da nach unseren Erfahrungen geistiges Heilen und die Schulmedizin korrelieren.

 

Rechtlicher Hinweis:
Das Bundesverfassungsgericht hat am 2.3.2004 (AZ: 1 BvR 784/03) zugunsten der Heiler entschieden.
Gemäß dem Urteil erkläre ich folgendes:

  1. Es werden keine Diagnosen, Therapien, Behandlungen im medizinischen Sinne durchgeführt oder sonstige Heilkunde im gesetzlichen Sinne ausgeübt. Die angewandte Geistheilungsmethode dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Klienten.
  2. Es wird darauf hingewiesen, dass der Heiler keine ärztliche Behandlung durchführt.
  3. Die Sitzungen können eine ärztliche Behandlung nicht ersetzten. Der Heiler hält die Zusammenarbeit mit Ärzten für sehr wichtig. Daher soll eine laufende Behandlung nicht unter - oder abgebrochen bzw. eine künftig notwendige nicht hinausgeschoben oder ganz unterlassen werden. Die Verantwortung liegt ganz beim Klienten.
  4. Es werden keine Versprechungen abgegeben, dass eine Heilung im medizinischen und wissenschaftlichen Sinne stattfindet, so dass beim Klienten irreführende Hoffnungen geweckt werden.
  5. Es ist in der freien Verantwortung und Entscheidung, die Sitzung fortzusetzen bzw. abzubrechen, ebenso die Zustimmung bzw. die Ablehnung zu den Sitzungsabläufen oder der vorgeschlagenen alternativen Heilungshilfen.